Desa Group Keine Kommentare

Unser neuer Lang-LKW

Unser neuer Lang-LKW

Für noch effizientere Abfallentsorgung!

Vorteile und Eigenschaften unseres Lang-LKWs

Unser neuer Lang-LKW der Firma Fliegl umfasst ein Ladevolumen von 101 m³ und kann somit mehr Ladung aufnehmen, als ein Standard-LKW. Dank seines großen Ladevolumens ist er effizienter, denn er benötigt weniger Fahrten für die gleiche Menge an Ladung und spart somit etwa 25% der CO²-Emissionen ein. Zwei Lang-LKWs haben das selbe Fassungsvermögen, wie drei Standard-LKWs. Das spart Zeit und Kosten!

Ein weiterer Vorteil: Unser Lang-LKW besitzt einen Allradantrieb und gelangt dadurch problemlos auf schwer zugängliche Deponien oder Baustellen.

Einweisung

Um einen Lang-LKW fahren zu dürfen, müssen unsere Mitarbeiter zunächst eine Schulung absolvieren. Unser Chef, Stefan Deusing, ist befugt die Schulung durchzuführen und unsere Mitarbeiter einzuweisen.

In der Zukunft

Wir möchten unseren Fuhrpark zukünftig um weitere Lang-LKWs des Typs 3 und 5 erweitern. Somit können wir die Abfallentsorgung für Sie noch effizienter gestalten. Schauen Sie regelmäßig auf unserem Blog vorbei und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Jetzt unverbindlich Beraten lassen

Direkt anrufen oder eine Rückrufanfrage hinterlegen

+49 (0) 2771 360 1010

Weitere Beiträge

Desa Group Keine Kommentare

RC-Loader und Radlader im Einsatz gegen das Hochwasser

RC-Loader und Radlader im Einsatz gegen das Hochwasser

Zur Unterstützung der Bundeswehr haben wir unseren RC-Loader und Radlader zur Verfügung gestellt

DESABAU im Einsatz gegen das Hochwasser

Das Hochwasser in Deustchalnd hat viele schwer getroffen. Unsere Gedanken sind bei den Opfern der Katastrophe.

Wir sind dankbar, dass wir mit dem RC-Loader und dem Radlader die Aufräumarbeiten nach der Katastrophe unterstützen können. Auf Anfrage der Bundeswehr haben wir unsere Maschinen zum Nürburgring gebracht. Die Soldaten waren so dankbar, dass sie uns ein Abzeichen mitgegeben haben. 

Der RC-Loader

Der RC-Loader ist vor allem für den Abtransport von Schutt in schwer zugänglichem Gelände geeignet, da er schmal und wendig ist. Zudem kann er per Fernsteuerung bedient werden.

Sie haben Fragen zum RC-Loader?

Kontaktieren Sie uns oder lesen Sie unseren Blogbeitrag zum RC-Loader:

Jetzt unverbindlich Beraten lassen

Direkt anrufen oder eine Rückrufanfrage hinterlegen

+49 (0) 2771 360 1010

Weitere Beiträge

Desa Group Keine Kommentare

Der RC-Loader – klein und wendig

Der RC-Loader

Klein, wendig und flexibel einsetzbar!

Was kann der RC-Loader?

Der RC-Loader ist ein ferngesteuerter Gabelstapler und kann beispielsweise zum Abtransport von BigBags aus engen Räumen verwendet werden. Das spart viel Zeit und Arbeit, da die BigBags direkt im Gebäude bzw. vor Ort vollgeladen und mühelos nach draußen transportiert werden können.

Den RC-Loader können wir an unserem Containerzug mitführen, wodurch Leerfahrten gespart werden. Der RC-Loader ist somit ein Selbstlader und Sie benötigen kein weiteres Equipment.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einsatzgebiete des RC-Loaders

Der RC-Loader kann flexibel an verschiedensten Orten sinnvoll eingesetzt werden. Er findet häufig Anwendung …

  • im Gelände
  • auf engen Baustellen
  • in Gebäuden
  • in Parkhäusern
Transport an unserem Containerzug
Auch für Plattenbags geeignet
Voriger
Nächster

Vorteile des RC-Loaders im Überblick

Der RC-Loader ist

  • klein und wendig
  • flexibel einsetzbar
  • zeit- und kostensparend

Entdecken Sie den RC-Loader in Aktion:

Ist der RC-Loader die Lösung zu IHrem Problem?

Direkt anrufen oder eine Rückrufanfrage hinterlegen

+49 (0) 2771 360 1010

Weitere Beiträge

Desa Group Keine Kommentare

TRGS 517 – Asbest

TRGS 517

1 Anwendungsbereich 

(1) Diese TRGS gilt für Tätigkeiten mit potenziell asbesthaltigen mineralischen Rohstoffen gemäß Anlage 1 und daraus hergestellten Gemischen und Erzeugnissen und
beschreibt die für diese Tätigkeiten anzuwendenden Schutzmaßnahmen.

Dieser Teil ist für uns besonders relevant

Sie sind noch auf der Suche nach den passenden Asbest Big Bags

Diese TRGS gilt insbesondere für
1. die Gewinnung und Aufbereitung natürlich vorkommender asbesthaltiger mineralischer Rohstoffe in Steinbrüchen (z.B. Schotter, Splitt, Brechsand, Füller),
2. die Weiterverarbeitung asbesthaltiger mineralischer Rohstoffe und daraus hergestellter Gemische und Erzeugnisse im Hoch- und Tiefbau (z.B. Straßen- und Gleisbau, Beton, Asphalt),
3. die Wiederaufbereitung (Recycling) und die Wiederverwertung im Straßenbau
(z.B. Aufbereitung und Wiedereinbau von Recyclingmaterial, Herstellung von Asphalt),
4. die Bearbeitung von Naturwerkstein (z.B. Speckstein im Ofenbau),
5. das Kaltfräsen von Verkehrsflächen.

Die gesamte TRGS 517 herunterladen

Desa Group Keine Kommentare

Wie entsorgt man Glaswolle richtig? – kurz und knapp erklärt!

Wie entsorgt man Glaswolle richtig?
– kurz und knapp erklärt!

Mineralwolle-Dämmstoffe kommen in Form von Glaswolle oder Steinwolle zum Einsatz. Hergestellt werden diese Dämmstoffe im Wesentlichen aus künstlichen Mineralfasern (KMF).
Gefährlich werden diese
Mineralwolle-Dämmstoffe bei Ihrem Austausch, denn dabei können durch die
Fasern Krebserregende Stoffe freigesetzt und eingeatmet werden. Dafür gibt es jedoch eine einfache Lösung…
 

Bisherige Problematik

Bei der Entsorgung von Glaswolle können durch die Fasern Hautreizungen und Allergien auftreten. Es können aber auch krebserzeugende Fasern eingeatmet werden!

In der Praxis spricht man hier grundsätzlich von „alter“ und „neuer“ Glaswolle. Bei der sogenannten „alten“ Glaswolle, die vor 1996 eingebaut worden ist, muss von einem Krebsverdacht ausgegangen werden. Die nach 1996 in Deutschland hergestellte Glaswolle wird als „neue“ Glaswolle bezeichnet.

Um zu erkennen, ob es sich um „alte“ oder „neue“ Glaswolle handelt, muss eine Analyse durchgeführt werden. Diese kann sehr aufwendig und kostenintensiv werden. Außerdem gibt es länderspezifische Regelungen für den Umgang mit Mineralwolle-Dämmstoffen, die zusätzlich erarbeitet werden müssen.

Aufgrund dieser Problematik wurde entschieden, dass Glaswolle generell nach den Vorschriften der TRGS-521 entsorgt wird. Die TRGS-521 besagt, dass “Krebserregende Glaswolle” nur in speziellen reißfesten Säcken (z.B. Big Bags) zu verpacken ist!

 

Einfache Lösung

Für eine schnelle und sichere Entsorgung von Glaswolle (KMF) bieten wir Ihnen praxiserprobte Mineralwollsäcke, die mit Warndruck und beschichtetem Gewebe alle Bedingungen der aktuellen TRGS-521 erfüllen.


Vom PP-Flachsack, über extra große Big-Bags (Volumenbags) bis hin zu Containerbags. Wir bieten Ihnen innovative Verpackungen in vielen Größen und Ausführungen, sowie wichtige Sicherheitsprodukte für Ihren Schutz.

Für einen schnellen und professionellen Ablauf übernimmt unser Entsorgungsfachbetrieb DESABAU auch gerne die komplette Entsorgung für Sie!

Ihre Vorteile

  • Sorgenfreie Sanierung: All unsere Produkte erfüllen die Bedingungen der aktuellen TRGS-521!

 

  • Riesen Sortiment: Big Bags, Volumenbags, PP-Flachsäcke, Containerbags und Sicherheitsprodukte in vielen Größen und Ausführungen!

 

  • Komplette Entsorgung: Wir übernehmen die komplette Entsorgung!
Jetzt anfragen

Entsorgen Sie mit DESABAU

• Experten für Asbest und Mineralwolle
• Neutrale Fahrzeuge
• Überregionales Einzugsgebiet

Weitere Beiträge

TRGS 517 – Asbest

(1) Diese TRGS gilt für Tätigkeiten mit potenziell asbesthaltigen mineralischen Rohstoffen gemäß Anlage 1 und daraus hergestellten Gemischen und Erzeugnissen und
beschreibt die für diese Tätigkeiten anzuwendenden Schutzmaßnahmen.

Mehr lesen»