Desa Group Keine Kommentare

Geogene Belastung – DESA und die TRGS 517

Geogene Belastung von Rohstoffen – Fokussierung auf die Entsorgung von Asbest gemäß TRGS 517

Im Rahmen des DESA-Konzepts, bei dem wir die Synergieeffekte zwischen DESABAG und DESABAU nutzen, wurden unsere Kolleginnen und Kollegen zum Thema TRGS 517 geschult. Doch was genau ist der Unterschied zur TRGS 519?

Geogene Belastung

Geogene Belastung von Rohstoffen

Hier ein Teil der Antwort: Diese TRGS gilt insbesondere für natürlich vorkommende asbesthaltige mineralische Rohstoffe aus Steinbrüchen. Z.B. Schotter, Splitt, Brechsand, Füller, und die daraus hergestellten Produkte wie z.B. Beton, Asphalt etc.

Klare Unbedenklichkeitsgrenze bei der Herstellung und Verarbeitung 

Da der Massengehalt an Asbest dieser Stoffe in Deutschland weniger als 0.1% beträgt, findet das Herstellungs- und Verwendungsverbot für Asbest bei den ca. 600 Millionen Tonnen/Jahr keine Anwendung. 

Keine Unbedenklichkeitsgrenze beim Abfallrecht

Bei der Entsorgung der gleichen Stoffe ändert sich jedoch das Bild komplett. 

Da bisher keine Unbedenklichkeitsgrenze nach unten festgelegt wurde – ab wann ein Bauabfall als asbesthaltig gilt oder nicht – reicht derzeit der positive Nachweis einer Probe im Mischabfall aus, damit der gesamte Abfall als gefährlicher Abfall gilt! Dies ist auch zutreffend für Putze, Spachtelmassen und Fliesenkleber. Die sogenannten PSF-Produkte.

Bei der Beratung unserer Kunden in unseren Kernkompetenzen ist die TRGS 517 durchaus hilfreich. Besonders um bei der sicheren Anwendung der TRGS 519 auch bei „Neuen Asbestproblemen“ kompetent zu beraten.

  • Dachbahnen
  • Straßenaufbruch
  • Estrich
  • Erdaushub

Sprechen Sie uns! Wir sind der Experte für die Entsorgung von Bauproblemstoffen.

Weitere Beiträge

Geogene Belastung

Geogene Belastung – DESA und die TRGS 517

Im Rahmen des DESA-Konzepts, bei dem wir die Synergieeffekte zwischen DESABAG und DESABAU nutzen, wurden unsere Kolleginnen und Kollegen zum Thema TRGS 517 geschult. Doch was genau ist der Unterschied zur TRGS 519 und was ist die sog. Geogene Belastung?

Mehr lesen»
Desa Group Keine Kommentare

Das CEL Portal

Das CEL Portal

Erfahren Sie mehr über unsere Softwarelösung zur Planung und Steuerung von Entsorgungsdienstleistungen.

Erschließen Sie ganz einfach neue Geschäftszweige!

Was ist das CEL Portal?

Wir haben ein Portal entwickelt, mit dem die Beauftragung, Planung und Steuerung der Entsorgung von Bauproblemstoffen ganz einfach umzusetzen ist. Das Portal ist momentan für zwei verschiedene Nutzergruppen ausgelegt:

| Endanwender (Kunden)

| Mandanten (z.B. Baustoffhändler, Entsorger und Kommunalbetriebe)

Als Mandant können Sie das Portal nutzen, um Aufträge von Ihren Kunden zu organisieren. Sie haben die Möglichkeit, das Portal in Ihrem Design erscheinen zu lassen. Ohne zusätzlichen Aufwand können Sie einen neuen Geschäftszweig erschließen und somit neue Kunden gewinnen. Sie handeln mit der Entsorgungsdienstleistung von Bauproblemstoffen, wie Asbest oder Mineralwolle, sowie mit den zugehörigen BigBags. Wenn gewünscht, führen wir die Entsorgung aus.

Das Portal ermöglicht Ihnen einen Überblick über alle Entsorgungsaufträge Ihrer Kunden!

CEL

=

Circular Economy Logistics

Basisfunktionen

Zusatzfunktionen

Eigene Produkte einfügen

Sie haben die Möglichkeit, im Portal eigene Produkte, die für die Entsorgung benötigt werden, einzupflegen. Das Portal kann somit auch als Shop dienen.

Weitere Abfallstoffe hinzufügen

Sie können neben Asbest und Mineralwolle weitere Stoffe zur Entsorgungsdienstleistung hinzufügen, wie zum Beispiel Gartenabfälle oder Bauschutt.

Eigene Entsorgung anbieten

Wenn Sie selbst Entsorger sind, können Sie im CEL Portal nicht nur unsere, sondern auch Ihre eigene Entsorgungsdienstleistung anbieten.

Nutzen

Wir kümmern uns um die Einrichtung des CEL Portals und wenn gewünscht auch um die Entsorgung des Materials.

Das Portal verhilft Ihnen zu einem besseren Überblick über Ihre Aufträge und Produkte. Sie behalten die Kontrolle über alle Vorgänge.

Sollten Sie selbst Entsorger sein, haben Sie durch das Portal die Möglichkeit, mit uns als Partner, Ihre Entsorgungskapazität zu erhöhen.

Wenn Sie selbst noch kein Entsorger sind, können Sie durch das CEL Portal zum Händler von Entsorgungsdienstleistungen werden und einen neuen Geschäftszweig erschließen. Dadurch erhalten Sie Wettbewerbsvorteile gegenüber der Konkurrenz.

Kosten CEL Portal

Software für das Management von Entsorgungsdienstleistungen
29 Monatlich
  • 349 € Onboarding inkl. Individualisierung (einmalig)
  • 90 €/h Bearbeitungsgebühr für Zusatzfunktionen
Jetzt Beraten lassen

Direkt anrufen oder einen Rückruf hinterlegen!

+49 (0) 2771 360 1010

Weitere Beiträge

Geogene Belastung

Geogene Belastung – DESA und die TRGS 517

Im Rahmen des DESA-Konzepts, bei dem wir die Synergieeffekte zwischen DESABAG und DESABAU nutzen, wurden unsere Kolleginnen und Kollegen zum Thema TRGS 517 geschult. Doch was genau ist der Unterschied zur TRGS 519 und was ist die sog. Geogene Belastung?

Mehr lesen»